Fotos

 

1. Bundesliga: VfB Friedrichshafen - Netzhoppers KW 3:

18.03.2019

Der VfB Friedrichshafen hat sein letztes Heimspiel der Normalrunde souverän und im Schnelldurchgang gemeistert. In nur 71 Minuten gewannen die Häfler mit 3:0 (25:13, 25:11, 25:18) gegen die Netzhoppers SolWo Königspark KW und demonstrierten deutlich ihre aufsteigende Formkurve in Richtung der Playoffs. Weil Verfolger Haching gegen Düren einen Punkt abgab, führt das Team von Cheftrainer Vital Heynen nun mit zwei Punkten Vorsprung die Tabelle an. Dadurch ist dem Pokalsieger mindestens der zweite Platz vor Beginn der Playoffs sicher.

Fotos: Kram

1. Bundesliga: VfB Friedrichshafen - WWK Volleys Herrsching 3:0

06.02.2019

In Rekordzeit setzte sich der VfB Friedrichshafen am Mittwochabend gegen die WWK Volleys Herrsching durch. Die Häfler gewannen nach 70 Minuten klar mit 3:0 (25:22, 25:15, 25:12) und waren dem bayrischen Ligakonkurrenten in allen Belangen überlegen. Durch den Sieg schiebt sich das Team von Cheftrainer Vital Heynen mit 40 Punkten an den AlpenVolleys Unterhaching (39 Punkte) vorbei. Unterhaching siegte bei Aufsteiger Giesen überraschend knapp mit 3:2, hat allerdings ein Spiel weniger als der VfB.

Fotos: Kram

1. Bundesliga: VfB Friedrichshafen Volleyball - Chaumont Volley-Ball 52 HM

31.01.2019

Der VfB Friedrichshafen hat sich am Mittwochabend in der 2019 CEV Champions League gegen Chaumont nicht für eine gelungene Aufholjagd belohnt. Mit 2:3 (19:25, 19:25, 25:22, 25:19, 14:16) verloren die Häfler vor 1384 Zuschauern in der ZF Arena und haben nur noch rein rechnerisch die Chance auf die Viertelfinals. Nach zwei verlorenen Sätzen kam der VfB, auch dank eines emotionalen Rafael Redwitz, noch auf 2:2 heran und musste sich erst im Entscheidungssatz geschlagen geben.

Foto: Kram

1. Bundesliga: VfB Friedrichshafen vs. Helios Grizzlys Giesen

28.01.2019

Mit 3:0 (26:24, 25:21, 25:18) setzte sich der VfB Friedrichshafen in der 1. Volleyball Bundesliga gegen die Helios Grizzlys Giesen durch. Vor 1616 Zuschauern war der Aufsteiger aber keineswegs chancenlos. Vor allem im ersten Satz führte Giesen lange und musste sich erst im Endspurt geschlagen geben. Vor allem MVP Bartlomiej Boladz überzeugte am Samstagabend mit einer starken Leistung im Angriff. Durch den Sieg setzt sich der VfB mit 34 Punkten weiter oben in der Tabelle fest.

Fotos: Kram

Champions League: VfB Friedrichshafen - Zenit St. Petersburg 0:3

16.01.2019

Der VfB Friedrichshafen hat das dritte Spiel in Pool C der 2019 CEV Volleyball Champions League mit 0:3 (17:25, 20:25, 31:33) gegen Zenit St. Petersburg verloren. Vor 1896 Zuschauern hatten die Häfler nur im dritten Satz Gelegenheit, den russischen Giganten zu ärgern. Am Ende behielt Zenit um Ex-Häfler Georg Grozer und den Cubaner Oreol Camejo aber die Oberhand. Das Team von Cheftrainer Vital Heynen ist nun Dritter in der Tabelle von Pool C, vier Punkten hinter den Spitzenreitern aus Chaumont und St. Petersburg.

Fotos: Kram

1. Bundesliga: VfB Friedrichshafen - SVG Lüneburg 2:3

12.01.2019

Der VfB Friedrichshafen hat am Samstagabend das Spitzenspiel in der 1. Volleyball Bundesliga gegen die SVG Lüneburg mit 2:3 (22:25, 25:19, 27:29, 25:22, 13:15) verloren. Vor 1421 Zuschauern in der ZF Arena schenkte Friedrichshafen nach hoher Führung den dritten Satz her und kämpfte sich noch in den Entscheidungsdurchgang, den Lüneburg knapp für sich entschied. In der Tabelle liegen beide Clubs nun punktgleich mit 25 Zählern hinter Spitzenreiter Unterhaching und vor dem Meister aus Berlin.

1. Bundesliga: Hypo Tirol Alpenvolleys - VfB Friedrichshafen 3:2

17.12.2018

Der VfB Friedrichshafen hat am Sonntagabend das Topspiel der Volleyball Bundesliga knapp verloren. Das Team von Cheftrainer Vital Heynen unterlag den Hypo Tirol AlpenVolleys Haching mit 2:3 (20:25, 32:30, 26:24, 19:25, 15:17). In einem Spiel, in dem sich über weite Strecke keines der beiden Teams absetzen konnte, entschieden am Ende nach 149 Minuten die besseren Nerven der Hachinger die Partie.

Fotos: Kram

DVV-Pokal: VfB Friedrichshafen - SWD powervolleys Düren 3:1

14.12.2018

Der VfB Friedrichshafen steht zum dritten Mal in Folge am 24. Februar 2019 in der Mannheimer SAP Arena im Finale um den DVV Pokal. Die Häfler gewannen ihre Halbfinalbegegnung am Donnerstagabend mit 3:1 (25:20, 25:22, 19:25, 25:22) gegen die SWD powervolleys Düren. Vor 1387 Zuschauern in der ZF Arena konnten die Gäste den VfB in einer hochklassigen Begegnung nur phasenweise in Bedrängnis bringen. Gegner im Finale ist die SVG Lüneburg. Die Nordlichter schlugen die Berlin Recycling Volleys nach 0:2 Satzrückstand mit 3:2.

1. Bundesliga: VfB Friedrichshafen - United Volleys Frankfurt 3:2

09.12.2018

Der VfB Friedrichshafen hat auch sein zweites Spiel im Dezember für sich entschieden. Die Häfler besiegten vor 2290 Zuschauern in der ZF Arena die United Volleys Frankfurt mit 3:2 (21:25, 21:25, 25:23, 25:18, 15:12) und feierten mit dezimiertem Kader ein eindrucksvolles Comeback nach einem 0:2 Satzrückstand.

1. Bundesliga: VfB Friedrichshafen - SWD powervolleys Düren 3:1

07.12.2018

Der VfB Friedrichshafen hat am Donnerstagabend sein Ligaspiel gegen die SWD powervolleys Düren mit 3:1 (18:25, 25:17, 25:23, 25:17) gewonnen. In einem über weite Strecken zerfahrenen Spiel konnte Düren nur im ersten Durchgang Druck auf die Häfler Annahme ausüben.

Fotos: Günter Kram