Häfler Volleyballer starten Einzelticketverkauf

22.09.2017

Ab dem 25. September eröffnet der VfB Friedrichshafen den Verkauf von Tageskarten für die Spiele der Häfler Volleyballer in der ZF Arena. Die Tickets sind sowohl über das Ticketportal Reservix als auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen und auf der Geschäftsstelle der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH erhältlich.

 Die Saison steht in den Startlöchern und der Einzelticketverkauf startet am 25. September / Foto Kram
Die Saison steht in den Startlöchern und der Einzelticketverkauf startet am 25. September / Foto Kram

Friedrichshafen (gms) Anuschka Wanner und ihr Team saßen im Dunkeln vor der ZF Arena hinter den Scheiben des Tickethäuschens. Die Geschäftsstellenleiterin des VfB Friedrichshafen hatte gerade die Abendkasse zum Spiel im Dezember gegen den Aufsteiger aus Solingen gestartet, da fiel der Strom aus – nichts ging mehr. Alle anstehenden Fans mussten dennoch nicht enttäuscht werden. Die Tickets malten Wanner und ihr Team einfach kurz per Hand. „Uns bringt so leicht nichts aus der Ruhe", sagt sie. „Wir haben einfach flexibel reagiert, damit trotzdem möglichst viele Menschen den Weg in die Halle finden."

Zum Vorverkauf der Arena-Tickets für die kommende Saison fließt der Strom natürlich längst wieder. Ab dem 25. September können die Fans die ersten Einzeltickets für das erste Heimspiel am 15. Oktober (14:30 Uhr) gegen das neu formierte Team aus Unterhaching und Innsbruck erwerben. Karten für alle weiteren Heimspiele in der 1. Volleyball Bundesliga sind ebenfalls erhältlich, die Tickets für DVV-Pokal und Champions League folgen.

Die Tickets können die Fans entweder über den Onlineticketpartner Reservix im „print-at-home"-Verfahren kaufen, oder aber bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und direkt auf der Geschäftsstelle des VfB Friedrichshafen im Sportpark 6. Die Tageskarte kostet in der Sitzplatzkategorie 13 Euro (neun Euro ermäßigt), Kinder zwischen sechs und 13 Jahren bezahlen sechs Euro und eine Familienkarte mit bis zu drei Kindern gibt es für 32 Euro. Stehplätze in der Bundesliga kosten zehn Euro (acht Euro ermäßigt), Kinder bezahlen vier Euro und Familien 24 Euro.

„Die Preise haben wir gegenüber der letzten Saison nicht verändert", erzählt Anuschka Wanner. „Natürlich steigen die Kosten kontinuierlich, aber wir wollten für die Fans einfach die Preise stabil halten." Zusätzlich sparen können außerdem die Dauerkarteninhaber. Den garantierten Platz für alle drei Wettbewerbe inklusive eines Sitzkissens oder eines exklusiven Getränkebechers, sowie Verzehrgutscheine für das Foyer der ZF Arena, gibt es ebenfalls noch auf der Geschäftsstelle zu kaufen. Die Preise dazu sind unter www.vfb-volleyball.de zu finden.

Zurück zur Übersicht