Gegen den Aufsteiger im Pokal

14.06.2019

Heimlos für den VfB Friedrichshafen: Im Achtelfinale des DVV-Pokal treffen die Häfler am 2./3. November 2019 auf den Erstligaaufsteiger Heitec Volleys Eltmann. Das wurde am 14. Juni auf der Bundesligaversammlung in Berlin ausgelost

Die Häfler wollen in der kommenden Saison wieder zum Pokalfinale nach Mannheim / Foto Kram
Die Häfler wollen in der kommenden Saison wieder zum Pokalfinale nach Mannheim / Foto Kram

Bei der Bundesligaversammlung in Berlin stand das Highlight gleich zu Beginn der Veranstaltung an: Die Auslosung des DVV-Pokal, die Fabian Kunze von der Volleyball Bundesliga gemeinsam mit Frank Streißle, Brand Manager der Hammer Sport AG für Mikasa Deutschland & Österreich vornahm. Dabei wurden 16 Teams für das Achtelfinale den einzelnen Plätzen zugelost. Der VfB Friedrichshafen trifft in der ersten Runde in Friedrichshafen auf den Aufsteiger Heitec Volleys Eltmann. „Das ist ein gutes Los zu Saisonbeginn", sagt VfB-Geschäftsführer Guido Heerstraß. „Wir freuen uns auf das anstehende Achtelfinale und auf die Herausforderungen."

Für den VfB Friedrichshafen beginnt das Pokalerlebnis am 2./3. November. Kurz darauf folgen die Viertelfinals (20. November), bevor Mitte Dezember die Entscheidung fällt, wer in das Finale am 16. Februar 2020 einzieht. Dieses findet zum fünften Mal in Folge in der SAP-Arena in Mannheim statt. Nachdem die Häfler in der vergangenen Saison gegen die SVG Lüneburg siegten und damit den zweiten nationalen Titel einheimsten, wollen sie in dieser Saison erneut angreifen und um die Trophäe mitspielen.

Die Begegnungen im Achtelfinale im Überblick:
Sieger Nordost-Nord - Volleyball Bisons Bühl
Sieger Nordwest - West - United Volleys Frankfurt
Sieger Südost - Süd - Helios Giesen Grizzlys
Sieger Südwest - Ost - WWK Volleys Herrsching
Netzhoppers KW-Bestensee - Berlin Recycling Volleys
SVG Lüneburg - powervolleys Düren
Hypo Tirol Alpenvolleys Haching - Rottenburg
VfB Friedrichshafen - Heitec Volleys Eltmann

Zurück zur Übersicht