Im Pokal gegen Eltmann

31.10.2019

Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison treffen die Häfler Volleyballer auf die Heitec Volleys Eltmann. Am Samstag (2. November, 19:30 Uhr ) empfangen sie im Achtelfinale des DVV Pokal den Aufsteiger aus Unterfranken. Damit beginnt für das Team von Cheftrainer Michael Warm die „#Road to Mannheim" vor heimischer Kulisse

Für die Häfler beginnt am Wochenende die
Für die Häfler beginnt am Wochenende die "#Road to Mannheim" / Foto Kram

Vier Siege reichen, um den Titel zu verteidigen. Das weiß auch VfB-Zuspieler Jakub Janouch. Der 29-jährige hat nämlich genau das mit den Häflern im vergangenen Jahr geschafft. Über das Achtelfinale, das Viertelfinale, das Halbfinale nach Mannheim – und dort schließlich im Finale den DVV Pokal gewinnen. „Es gibt keine zweite Chance, wenn du den DVV-Pokal gewinnen willst", sagt Janouch vor dem Achtelfinale am Samstag gegen Eltmann. „Wir müssen jedes Spiel gewinnen und das bedeutet, dass wir uns auch immer weiter entwickeln müssen."

Bereits vor drei Wochen standen sich die beiden Teams gegenüber. Damals beim Saisonauftakt der Volleyball Bundesliga fehlte den Häflern noch Mittelblocker Nehemiah Mote. Dieser ist inzwischen voll in die Mannschaft integriert. „Jeder Spieler kann auf dem Feld helfen", so Janouch. „Wir haben keine feste Starting-Six, jeder kann spielen und das ist unsere größte Waffe." Beim Auswärtssieg über die SVG Lüneburg sprang „Nemo" Mote das erste Mal ein und trug mit seinen Punkten zum Erfolg bei.

Auch Eltmann hat seine Formation umgestellt und wird nicht so auflaufen, wie bei der ersten Begegnung mit dem VfB. Nach drei Niederlagen in Folge stellte Eltmanns Trainer Marco Donath um und setzte beim Sieg gegen die Helios Giesen Grizzlys auf den Außen-Annahmespieler Jonas Sagstetter, den er zum Libero ernannte. Und auch bei der Niederlage gegen die Berlin Recycling Volleys, die knapper war, als es das 0:3 ahnen lässt, war Jonas Sagstetter der Mann in der Annahme. „Wir kennen die Spieler von Eltmann jetzt schon", sagt Janouch. „Da ist es egal, ob sie sich taktisch noch verändern. Wir haben ihnen schon einmal in die Augen geschaut und das ist wichtig."

Direkt im Anschluss an das letzte Achtelfinalspiel am Pokalwochenende werden am Sonntag, den 3. November 2019, die Partien für das Viertelfinale ausgelost. Die Auslosung ist öffentlich und findet in der Geschäftsstelle der Volleyball Bundesliga in Berlin statt. Zusätzlich wird die Auslosung live im Internet zu sehen sein.

Zurück zur Übersicht