Warm: „Daheim sind sie viel stärker“

08.02.2020

Auswärts flop, daheim top – auswärts bei den Helios Grizzlys Giesen trifft der VfB Friedrichshafen am Sonntag (09.02.2020 um 17:00 Uhr) auf einen heimstarken Tabellenvorletzten – der in heimischer Arena nichts unversucht lassen wird, um gegen die Häfler zu punkten.

Im Hinspiel blieben drei Punkte in Friedrichshafen, in Giesen wollen die Häfler weitere Punkte mit in die Heimat nehmen / Foto: Kram
Im Hinspiel blieben drei Punkte in Friedrichshafen, in Giesen wollen die Häfler weitere Punkte mit in die Heimat nehmen / Foto: Kram

Nach der ernüchternden Heimniederlage gegen die Netzhoppers KW am Mittwochabend befinden sich die Häfler nun auf Tabellenplatz vier in den Volleyball Bundesliga. VfB-Trainer Michael Warm und seine Spieler möchten sich in den verbleibenden Partien eine bestmögliche Ausgangssituation für die Playoffs erarbeiten, dennoch plädiert Warm gleichzeitig, dass es wichtig sei „im Augenblick einfach von Tag zu Tag denken. Wir müssen uns aktuell erst einmal darum kümmern, dass wir unsere verletzten oder angeschlagenen Spieler wieder fit bekommen und dann schauen, eine Stabilität und Konstanz in unser System zu bekommen."

Die Helios Grizzlys Giesen, die aktuell den vorletzten Tabellenplatz belegen, sind dennoch keinesfalls zu unterschätzen. „Die Stimmung in der Halle wird ein entscheidender Faktor werden", weiß Warm. Im letzten Auswärtsspiel bei den Grizzlys konnte der VfB in einem großen Kraftakt den Sieg holen, ein Punkt blieb jedoch in Giesen. "In ihrer Halle ist es immer sehr schwer zu spielen, wir treffen auf eine Mannschaft, die daheim viel stärker spielt als auswärts", schätzt Warm die Atmosphäre vor Ort ein.

Gewarnt sein müssen die Häfler vor allem vor Giesens Mittelblocker Magloire Nzeza Mayaula. Denn mit 44 Blockpunkten ist Mayaula aktuell der beste Blockspieler der Liga. „Über ihre Schnellangriffe – v.a. mit Mayaula – haben sie natürlich eine gewaltige Stärke", sieht Warm seine Spieler gewarnt. „Im Hinspiel hatten wir das ganz gut im Griff, aber da wird morgen eine Menge von ausgehen."

Anpfiff der Begegnung in der Volksbank Arena Hildesheim ist am Sonntag (09.02.2020) um 17:00 Uhr. Fans können auf www.sporttotal.tv das Spielgeschehen per Livestream verfolgen.

Zurück zur Übersicht