Information der Volleyball Bundesliga zum Thema Corona-Virus

09.03.2020

Die Gesundheit der Bevölkerung hat oberste Priorität. Daher ist es für die Volleyball Bundesliga selbstverständlich, im Sinne aller Fans und Vereine bestmögliche Präventivmaßnahmen zu treffen. Dazu werden sich die Clubs der 1. und 2. Bundesliga hinsichtlich des Ablaufs weiterer Spieltage weiterhin eng mit den zuständigen lokalen Behörden (z.B. Gesundheitsämtern) abstimmen.

Die Volleyball Bundesliga ist gewillt, die laufende Saison in einer für alle Vereine fairen Art und Weise zu Ende zu spielen, um Meister und Europapokalteilnehmer, aber auch mögliche Auf- und Absteiger in einem sportlichen Wettbewerb zu ermitteln und ihren Vereinen dadurch die notwendige Planungssicherheit für die Zukunft zu gewährleisten.

Mit Blick auf die anstehenden Playoffs behält sich der Vorstand der Volleyball Bundesliga jedoch vor, die Situation zu jedem Zeitpunkt (Hauptrunde, Viertelfinale, Halbfinale, Finale) den aktuellen Gegebenheiten entsprechend neu zu bewerten und über das weitere Vorgehen zu entscheiden.

Zurück zur Übersicht