Verlängerung perfekt: Mote bleibt ein Häfler

14.05.2020

Der Häfler-Mittelblocker Nehemiah Mote verlängert seinen Vertrag am Bodensee um ein weiteres Jahr. In Friedrichshafen entwickelte sich der Australier schnell zum Publikumsliebling – und hat bereits konkrete Ziele für das kommende Jahr.

Mittelblocker Nehemiah Mote spielt auch im kommenden Jahr für den VfB / Foto: Kram
Mittelblocker Nehemiah Mote spielt auch im kommenden Jahr für den VfB / Foto: Kram

Erst Ende Oktober vergangenen Jahres, als die Saison eigentlich schon in vollem Gange war, stieß Mote als letzter Spieler zur Mannschaft. Trotz minimaler Eingewöhnungszeit lebte er sich mit seiner Familie schnell am Bodensee ein, sodass die Frage der Vertragsverlängerung eigentlich keine war: „Die Entscheidung war sehr einfach - es ist schließlich Friedrichshafen", sagt der 26-jährige „Nemo" glücklich. „Die Organisation hier ist erstklassig, die Stadt ist schön und der Verein ist sehr familienorientiert", freut er sich.

Wichtig seien bei der Entscheidung nicht nur die sportlichen Perspektiven, sondern auch die restlichen Rahmenbedingungen gewesen: „Auch meine Familie fühlt sich hier sehr wohl. Wir gehen oft durch die Stadt oder am See entlang und genießen die friedliche Atmosphäre. Sie können es auch kaum erwarten, wieder zurückzukehren." Aktuell verbringt der australische Nationalspieler die Zeit in seiner Heimat und hofft auf ein schnelles Ende der Corona-Pandemie. In Gedanken freut er sich aber bereits jetzt, endlich wieder in der ZF Arena aufschlagen zu können: „Mit einer neuen Saison kommt auch neuer Erfolgshunger. Ich bin sehr gespannt auf die Aufgaben und die Erwartungen an uns."

„Ich bin sehr glücklich, dass Nemo weiterhin bei uns im Team ist. Er hat sich sehr schnell zu einer sehr wichtigen Persönlichkeit im Team entwickelt", freut sich auch VfB-Trainer Michael Warm über die Vertragsverlängerung seines Mittelblockers. „Durch seine immer positive Art, die körperliche Dominanz und seine sportliche Erfahrung wird er auch im kommenden Jahr eine wichtige Rolle einnehmen. Er ist einer der wenigen Mittelblocker, die sowohl im Aufschlag, als auch im Angriff und Block Akzente setzen können und das zeichnet ihn aus – er ist ein sehr kompletter Spieler", weiß Warm.

Abschließend richtet Mote noch einige Worte aus der Ferne an die Häfler-Fans: „Ich möchte mich für eure ununterbrochene Unterstützung bedanken. Wir werden uns bemühen, dieselbe Energie und Leidenschaft auf dem Feld zu zeigen – um die nächste Saison nicht auch mit einem Cliffhanger enden zu lassen."

Zurück zur Übersicht