VfB Volleyball Newsflash

17.11.2018

Der VfB Friedrichshafen hat am Samstagabend in der Volleyball Bundesliga die WWK Volleys Herrsching mit 3:1 (25:21, 25:13, 19:25, 25:15) geschlagen. Vor gut 20 mitgereisten Fans hatten die Häfler über lange Zeit das Spiel unter Kontrolle und hatten nur im dritten Satz Probleme mit dem Gegner. Als wertvollste Spieler wurden bei Friedrichshafen Mittelblocker Andreas Takvam und bei Herrsching Zuspieler Johannes Tille ausgezeichnet

16.11.2018

Am kommenden Samstag (17. November, 19 Uhr) tritt der VfB Friedrichshafen erneut in der 1. Volleyball Bundesliga an. Rund 48 Stunden nach der knappen 2:3 Niederlage gegen die Berlin Recycling Volleys empfangen die WWK Volleys Herrsching den Pokalsieger vom Bodensee. Für Daniel Malescha ist der Trip an den Ammersee eine Reise an seine alte Wirkungsstätte, aber auch eine Chance, viele Dinge besser zu machen.

15.11.2018

Der VfB Friedrichshafen unterlag am Donnerstagabend den Berlin Recycling Volleys in der 1. Volleyball Bundesliga mit 2:3 (18:25, 25:19, 27:25, 20:25, 8:15). Berlin machte vor 2875 in der ZF Arena zwar viele Fehler, aber in den entscheidenden Momenten auch großen Druck auf die Häfler Defensive. Als beste Spieler zeichneten die Trainer David Sossenheimer für den VfB und Ex-Häfler Jan Zimmermann bei Berlin aus. Berlin und Friedrichshafen liegen nun mit jeweils 13 Punkten an der Tabellenspitze der Volleyball Bundesliga.

14.11.2018

Knapp drei Wochen nach dem ersten „Duell der Giganten" im Finale des Supercups in Hannover treffen der VfB Friedrichshafen und die Berlin Recycling Volleys erneut aufeinander. Am Donnerstag (15. November, 18:30 Uhr live bei Sport1) schlagen die Hauptstädter beim Supercupsieger in der ZF Arena auf. Während die Häfler in der noch jungen Saison 2018/2019 weiter unbesiegt sind, mussten die hoch gehandelten Berliner aktuell schon zwei Niederlagen einstecken.

12.11.2018

Ab dem Mittwoch, 21.November (20 Uhr) greift der VfB Friedrichshafen in das Rennen um den Titel in der Königsklasse ein. Dann trifft das Team von Cheftrainer Vital Heynen in der ZF Arena auf Ach Volley Ljubljana (SLO). Die weiteren Gegner in Pool C der 2019 CEV Volleyball Champions League sind Zenit St. Petersburg (RUS) und der Gewinner der noch auszutragenden Begegnung zwischen Chaumont Volley Ball 52 (FRA) und Vojvodina NS Seme Novi Sad (SRB). Die Gruppenersten sowie die drei besten Zweiten der Pools qualifizieren sich für die Viertelfinals der europäischen Königsklasse. Die Termine zu den weiteren Begegnungen gibt der europäische Verband in den kommenden Tagen bekannt.

04.11.2018

Der VfB Friedrichshafen steht im Viertelfinale des DVV Pokals. Der Titelverteidiger gewann sein Achtelfinale am Sonntagabend in Tübingen gegen den TV Rottenburg mit 3:0 (25:19, 25:19, 25:20). Die Häfler waren dem schwäbischen Ligakonkurrenten vor allem im Angriff und einer soliden Annahme überlegen. Als beste Spieler zeichneten die Trainer bei Rottenburg Alex Duncan-Thibault und bei Friedrichshafen David Sossenheimer aus.

02.11.2018

Am Sonntag (17 Uhr, live bei sporttotal.tv) greift der VfB Friedrichshafen in den DVV Pokal ein. Im Achtelfinale treffen die Häfler in fremder Halle auf den TV Rottenburg. Das Team von Cheftrainer Vital Heynen hat schon im Oktober deutlich gegen den schwäbischen Ligarivalen gewonnen. VfB-Angreifer David Sossenheimer fordert dennoch volle Konzentration auf die bevorstehende Aufgabe.

02.11.2018

In der 2018 CEV Volleyball Champions League trifft der VfB Friedrichshafen in der Gruppe C auf den russischen Top Club Zenit Sankt Petersburg, den slowenischen Meister Ach Volley Ljubljana und den Gewinner aus der Begegnung Chaumont (FRA) gegen Novi Sad (SRB). Das ergab die Auslosung am Freitagabend in Budapest, zu der VfB-Trainer Vital Heynen eingeladen war und den Award des „besten Mannschaftstrainers des Jahres 2018" verliehen bekam. Die Champions League beginnt für die Häfner Volleyballer Ende November mit einem Heimspiel. Die genauen Termine folgen in Kürze

31.10.2018

Nach einem harten Stück Arbeit bleibt der VfB Friedrichshafen auch nach fünf Spielen in der noch jungen Saison ungeschlagen. Mit 3:2 (22:25, 25:21, 26:24, 22:25, 15:12) besiegten die Häfler die Helios Grizzlys Giesen und hatten vor allem in der Annahme und im Angriff große Schwierigkeiten mit den tapfer kämpfenden Niedersachsen. Mit diesem Sieg bleibt der VfB Tabellenführer in der 1. Volleyball Bundesliga.

30.10.2018

Drei Tage nach dem 3:1 Sieg der Häfler Volleyballer im Supercup in Hannover gegen die Berlin Recycling Volleys geht es in der Bundesliga weiter. Am Mittwoch (31. Oktober, 19 Uhr live bei sporttotal.tv) tritt das Team von Cheftrainer Vital Heynen in der 1. Volleyball Bundesliga beim Aufsteiger Helios Grizzlys Giesen an. Von Halbgas hält Heynen allerdings nichts. Auch beim Liganeuling erwartet der Belgier einen engagierten Auftritt seiner Truppe.