VfB Volleyball Newsflash

03.01.2018

Der VfB Friedrichshafen gewinnt auch sein erstes Spiel im neuen Jahr gegen die United Volleys Rhein Main mit 3:1 (21:25, 25:16, 25:13, 25:18). Im ersten Durchgang schlugen die Hessen gut auf und brachten die Häfler Annahme immer wieder in Bedrängnis. Nach eineinhalb Sätzen waren die Gäste dann allerdings in der Spur und spielten routiniert zu Ende. Einzig die verletzungsbedingte Auswechslung von Kapitän Simon Tischer trübte das Bild. Als beste Spieler wählten die Trainer bei den Hessen Moritz Karlitzek und bei Friedrichshafen erneut Athanasios Protopsaltis.

22.12.2017

Die Geschäftsstelle der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH bleibt zwischen den Feiertagen geschlossen. Ab dem 2. Januar sind wir zu den gewohnten Zeiten wieder für Sie da. Wir wünschen Ihnen schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch in das neue Jahr! 

19.12.2017

Der VfB Friedrichshafen gewinnt auch sein zweites Spiel in der 2018 CEV Volleyball Champions League gegen Ford Store Levoranta Sastamala mit 3:0 (25:22, 25:15, 25:15) und behält mit sechs Punkten die Führung in Pool B. Nur im ersten Satz hatten die Häfler Probleme mit den finnischen Gastgebern, die die Fehler der Heynen-Truppe ausnutzten. Friedrichshafen geht somit mit weißer Weste in der europäischen Königsklasse und in dieser Saison noch ungeschlagen in die Weihnachtspause.

18.12.2017

In der 2018 CEV Volleyball Champions League geht es für den VfB Friedrichshafen am Dienstag (19. Dezember, 18 Uhr deutsche Zeit, live bei laola1.tv) gegen Ford Store Levoranta Sastamala um die Tabellenführung in Pool B. Mit drei Punkten führen die Häfler ihre Gruppe an, die Finnen rangieren mit zwei Punkten knapp dahinter. Spannend wird dabei nicht nur die Begegnung der Teams, sondern war auch schon die Anreise. Tief „Andreas" machte aus der Reise nach Finnland einen Marathon.

17.12.2017

„Ich bin tief erschüttert von der Nachricht des tödlichen Unfalls von Herrn Wund" sagt Wunibald Wösle, langjähriger Beiratsvorsitzende der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH. „Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gilt nun seiner Frau und seiner Familie. Josef Wund war uns in vielen Gesprächen stets ein kompetenter Ansprechpartner und Ratgeber."

13.12.2017

Der VfB Friedrichshafen steht erneut im Finale um den DVV-Pokal. Die Häfler Volleyballer besiegten im Halbfinale die United Volleys RheinMain mit 3:0 (25:23, 25:16, 25:17) und haben damit die Chance, am 4. März in Mannheim ihren Titel zu verteidigen. Friedrichshafen stand stabiler in der Annahme und konnte die Hessen stetig unter Druck setzen. Als wertvollste Spieler wurden bei den United Volleys Ex-Häfler Adrian Aciobanitei und bei Friedrichshafen Kapitän Simon Tischer ausgezeichnet.

12.12.2017

Das nächste Spitzenspiel steht auf dem Plan. Schließlich treffen sich am Mittwoch (13. Dezember, 19:30 Uhr) in der Frankfurter Fraport Arena mit dem VfB Friedrichshafen und den United Volleys Rhein Main der Tabellenerste und der Tabellenzweite der Volleyball Bundesliga. Allerdings messen sich die Mannschaften nicht im deutschen Volleyball-Oberhaus, sondern im Halbfinale des DVV-Pokal. Der Gewinner des Spiels trifft dann im Finale am 4. März auf den Sieger der Partie Bühl gegen Herrsching.

07.12.2017

Der VfB Friedrichshafen startet mit drei Punkten in die Gruppenphase der 2018 CEV Volleyball Champions League. Die Häfler gewannen am Donnerstagabend in einem packenden Spiel gegen Halkbank Ankara mit 3:1 (25:14, 25:23, 21:25, 28:26) und übernehmen damit die Führung in Pool B. VfB-Trainer Vital Heynen hielt sein Versprechen gegenüber der Häfler Fans. Im Anschluss an das Spiel gab es – wie versprochen im Fall eines klaren Siegs – Freibier im Foyer der ZF Arena.

06.12.2017

Scott Kevorken ist einer der Neuen im Team des VfB Friedrichshafen. Anlaufschwierigkeiten hatte der US-Amerikaner allerdings keine. Kevorken fand sich sofort ins Team von Cheftrainer Vital Heynen ein und ist in vier Monaten zu einem Häfler geworden. Vor dem wichtigen Champions-League-Spiel am Donnerstag (7.12., 20:00 Uhr) hat Scott Kevorken verraten, warum Ankara nur einer von vielen schwierigen Gegnern ist, warum der VfB in seinen Augen in diesem Jahr so stark aufspielt und wie es um seinen Traum steht, irgendwann Profivolleyball in seinem Heimatland USA zu spielen.

02.12.2017

Der VfB Friedrichshafen gewinnt auch sein siebtes Saisonspiel in der Volleyball Bundesliga und bleibt in der Saison 2017/2018 ungeschlagen. Am Samstagabend bezwangen die Häfler den TSV Herrsching auswärts mit 3:0 (25:22, 25:19, 25:21). In einem von Aufschlag und Annahme geprägten Spiel hielten die Herrschinger vor allem im ersten und dritten Satz wacker mit. Als beste Spieler wurden bei Herrsching Andre Brown und bei Friedrichshafen erneut Athanasios Protopsaltis ausgezeichnet.