Schwaben lassen Punkte in Bayern

10.12.2017

Die Reise nach Bayern hatten sich die YoungStars wohl etwas anders vorgestellt. Sowohl in Grafing (20:15, 20:25, 19:25) als auch in Unterhaching (20:25, 14:25, 20:25) kamen sie nicht über eine 0:3-Niederlage hinaus.

Die Volley YoungStars, hier Kapitän Max von Berg, konnten in Bayern nur in einem Spiel überzeugen. (Foto: Günter Kram)
Die Volley YoungStars, hier Kapitän Max von Berg, konnten in Bayern nur in einem Spiel überzeugen. (Foto: Günter Kram)

Bis die Häfler in der Grafinger Jahnsporthalle so richtig angekommen waren, hat es eine Weile gedauert. Das lag sicher auch ein Stückweit daran, dass Trainer Adrian Pfleghar improvisieren musste, weil Mittelblocker Lennart Heckel am Samstag beim USC Konstanz gebraucht wurde. Also übernahm Angreifer Severin Hauke seinen Part. Es dauerte eine Weile, bis Libero Johann Reusch, der später zum MVP ausgezeichnet wurde, und seine Vorderleute zu ihrem Spiel fanden. Die guten Ergebnisse in den Sätzen zwei und drei zeigen, dass das Stützpunktteam dem Tabellenvierten einiges entgegenzusetzen hatte. „Die Jungs haben ein sehr gutes Spiel abgeliefert", lobte denn auch Trainer Pfleghar.
Einen Tag später hatte sich zwar das Mittelblockerproblem gelöst, weil Lennart Heckel mittlerweile mit dem Zug nachgereist war, auf die Leistung der Volley YoungStars wirkte sich das jedoch nicht positiv aus. Pfleghar sollte anschließend das Wort mit „Sch" benutzen, um sie zu beschreiben.
Den Häflern missglückten einfachste Kombinationen, Unterhaching konnte es sich sogar leisten, einige Stammspieler auf der Bank zu lassen, ohne den Sieg zu gefährden. „Wir haben nicht mehr agiert, sondern nur noch reagiert", beschrieb Pfleghar die Situation. Als bester Spieler seines Teams wurde Zuspieler Tobias Hosch ausgezeichnet.
Abhaken und nach vorne schauen, heißt es jetzt für die YoungStars. Diese Woche steht mit dem Besuch des Junioren-Bundestrainers Johan Verstappen noch ein kleines Highlight auf dem Programm, dann wird bis zu den Weihnachtsferien ganz normal weiter trainiert. Der nächste (Heim-)Spieltag steht erst am 20./21. Januar wieder an.
Der Kader der YoungStars: Tobias Hosch, Max von Berg, Benedikt Waldinger, Lennart Heckel (nur Sonntag), Johann Reusch, Severin Hauke, Marco Frohberg, Onno Möller und Markus Hieber.

Zurück zur Übersicht