YoungStars wollen ihre Fans beschenken

13.12.2018

Die Volley YoungStars empfangen am Sonntag, 16. Dezember, um 16 Uhr die TG Rüsselsheim 2 in der ZF Arena. Im letzten Heimspiel in diesem Jahr wollen sie sich mit einer guten Leistung von ihren Fans verabschieden.

„Unsere erste Aufgabe wird sein, schnell wieder zusammenzufinden", sagt Trainer Adrian Pfleghar vor dem letzten Spiel der Hinrunde. Der Hintergrund: Die U19-Nationalspieler Tobias Hosch, Lennart Heckel und Linus Engelmann haben die Woche in Frankfurt verbracht und im Rahmen des deutsch-französischen Jugendwerks Länderspiele gegen Frankreich gespielt. Pascal Zippel, Markus Hieber, Marco Frohberg, Onno Möller, Johann Reusch und Leon Meier nehmen Freitag/Samstag an einem Lehrgang mit der Baden-Württemberg-Auswahl in Steinbach bei Baden-Baden teil. Ben-Simon Bonin ist am Wochenende mit dem Württemberg-Kader im Einsatz. Die „Daheimgebliebenen" Leon Zimmermann, Jannik Brentel, Severin Hauke, Benedikt Waldinger, Tobias Habermaas haben ihr normales Trainingsprogramm absolviert. Dazu gehören auch regelmäßige Einheiten im Kraftraum.
Die Leistungssteigerung der jungen Volleyballer ist unverkennbar, auch wenn der letzte Tabellenplatz etwas anderes vermittelt. Die Motivation ist nach wie vor hoch. „Auch nach einer Niederlage darf man nicht aufstecken. Wir gehen in jedes Spiel mit dem festen Willen, es zu gewinnen", sagt Angreifer Jannik Brentel. „Das Wichtigste ist, mutig bleiben, nicht verzagen und an sich glauben", ergänzt Teamkollege Ben-Simon Bonin.
Eins steht fest: Die Volley YoungStars wollen ihren Fans vor Weihnachten ein Geschenk machen und sich selbst damit für das harte Training belohnen.
Die Chance dazu besteht am Sonntag gegen TG Rüsselsheim 2 in der ZF Arena. Einen Tag zuvor, Samstag, 20 Uhr, sind die Hessen bereits in Mimmenhausen gefordert.

Leon Meier beim Krafttraining. (Foto: Gunthild Schulte-Hoppe)
Leon Meier beim Krafttraining. (Foto: Gunthild Schulte-Hoppe)

Zurück zur Übersicht