YoungStars fehlen beim Trainingsstart

16.08.2019

Nach drei Wochen Sommerferien sind die Volley YoungStars Friedrichshafen in die Saisonvorbereitung gestartet. Die Zweitligasaison startet am 14. September, die YoungStars steigen erst zwei Wochen später mit einem Doppelheimspieltag gegen Frankfurt und Kriftel ein.

Zum Trainingsstart kann Trainer Adrian Pfleghar acht Spieler in der ZF Arena begrüßen (von links): Silvio Hellrigl (SV Wilhelmsdorf), Jannik Brentel, Leon Zimmermann, Markus Hieber, Pascal Zippel, Onno Möller, Benedikt Waldinger und Marco Frohberg.. (Foto: Gunthild Schulte-Hoppe)
Zum Trainingsstart kann Trainer Adrian Pfleghar acht Spieler in der ZF Arena begrüßen (von links): Silvio Hellrigl (SV Wilhelmsdorf), Jannik Brentel, Leon Zimmermann, Markus Hieber, Pascal Zippel, Onno Möller, Benedikt Waldinger und Marco Frohberg.. (Foto: Gunthild Schulte-Hoppe)
Leon Zimmermann und Benedikt Waldinger.
Leon Zimmermann und Benedikt Waldinger.
Pascal Zippel
Pascal Zippel
Jannik Brentel und Leon Zimmermann (von links).
Jannik Brentel und Leon Zimmermann (von links).
Pascal Zippel (links) und Onno Möller.
Pascal Zippel (links) und Onno Möller.

In der trainingsfreien Zeit hat sich der Volleyballnachwuchs nicht auf die faule Haut gelegt. Einige Spieler waren bei unterschiedlichen Wettkämpfen im Einsatz. Den größten Erfolg hat dabei Leon Meier erzielt, der mit seinem Partner Lui Wüst U19-Europameister im Beachvolleyball wurde. Ben-Simon Bonin hat mit Anton Jung den U17-Bundespokal gewonnen und mit Momme Lorenz den Deutschen Meistertitel in der U17-Jugend geholt. Beim Bundespokal waren auch Milan Krvciz/Kai Wolf im Einsatz und belegten Platz sieben.
Jannik Brentel/Johann Reusch haben bei der Deutschen U19-Meisterschaft Platz zehn belegt. Bei der Deutschen Meisterschaft der U18-Jugend belegten Linus Engelmann/Momme Lorenz Platz vier, Anton Jung/Paul Stieper wurden 13.
In der Halle hat Zuspieler Tobias Hosch mit der U19-Nationalmannschaft am Wevza-Turnier in Camigliatello Silano (Italien) und dem European Youth Olympic Festival in Baku (Aserbaidschan) teilgenommen.
Die Kadermaßnahmen sind auch der Grund, warum die Gruppe zum Trainingsauftakt noch recht überschaubar ist. „Nach ihren Einsätzen bei den unterschiedlichen internationalen Events durften die Spieler erstmal in Urlaub gehen", erklärt Adrian Pfleghar.
Insgesamt vier Neuzugänge hat der Bundesstützpunkt zu vermelden: Anton Jung (Annahme/Außen), Zuspieler Milan Krvciz und Mittelblocker Philipp Herrmann kommen von TV Rottenburg an den See. Fabian Hosch (Zuspiel) aus Ditzingen, der jüngere Bruder von YoungStar Tobias Hosch, wechselt vom MTV Ludwigsburg nach Friedrichshafen. Alle vier „Neue" sind Jahrgang 2003 beziehungsweise 2004.

Der Kader der Volley YoungStars für 2019/20: Tobias Hosch, Leon Zimmermann, Johann Reusch, Linus Engelmann, Lennart Heckel, Marco Frohberg, Benedikt Waldinger, Onno Möller, Markus Hieber, Leon Meier, Ben-Simon Bonin, Jannik Brentel, Pascal Zippel, Anton Jung, Fabian Hosch, Philipp Herrmann und Milan Krvciz.

Zurück zur Übersicht