YoungStars gewinnen Youngster-Duell

28.09.2019

Das Duell der Altersgenossen der Jahrgänge 2001 bis 2004 haben die Volley YoungStars Friedrichshafen mit 3:1 (25:17, 15:25, 25:20, 25:22) für sich entschieden.
Co-Trainer Bogdan Jalowietzki hatte einen guten Riecher, als er schon am Vorabend das richtige Ergebnis vorhersagte. Bis es soweit war, erlebten seine Schützlinge und die Zuschauer ein Wellenbad der Gefühle.

Die MVPs mit Volleyball-Oma Hermine Ozanik.
Die MVPs mit Volleyball-Oma Hermine Ozanik.

Von Beginn an spielten Tobias Hosch, Jannik Brentel, Markus Hieber, Marco Frohberg, Onno Möller, Leon Zimmermann und Libero Johann Reusch in der Startformation souverän „ihren Stiefel weg". Dabei wussten die YoungStars vor allem im Block und im Schnellangriff zu überzeugen. Da verwunderte es nicht, dass Kapitän Zimmermann den ersten Satz mit einem Schnellangriff zum 25:15 abschloss.
Wer zu dem Zeitpunkt einen Sonntagsspaziergang erwartete, sah sich getäuscht. Die Häfler schalteten einen Gang zurück und die Jungs von Internats- und Bundestrainer U17-U19, Dominic Känel, zeigten, dass man in Frankfurt ebenfalls Volleyball spielen kann. YoungStars-Trainer Adrian Pfleghar versuchte nach und mit Spielerwechseln – Waldinger kam für Frohberg, Engelmann für Brentel, Bonin für Hieber und Heckel für Möller – das Ruder herumzureißen. Aber nichts fruchtete. Am Satzende stand es 15:25. „Nach dem klaren ersten Satz haben wir wohl etwas abgeschaltet", erklärte Leon Zimmermann nach der Partie den Durchhänger.
Gewannen die Häfler im dritten Durchgang ihre Souveränität zurück und am Ende mit 25:20, so schlichen sich im vierten Satz erneut viele Fehler ein. Beim Stand von 6:12 waren die YoungStars am Rande der Verzweiflung. Mit dem Doppelwechsel – Waldinger für Frohberg, Engelmann für Hieber – kam die Wende. Die YoungStars spielten wie nach einem Power-Nap und holten Punkt um Punkt auf. Ihr Siegeswille zahlte sich aus und als Linus Engelmann den Matchball zum 25:22 versenkte, hüpften die YoungStars jubelnd übers Feld.
Als wertvollste Spieler wurden der Häfler Zuspieler Tobias Hosch und Ben Bierwisch aus Frankfurt von „Volleyball-Oma" Hermine Ozanik ausgezeichnet.
Für die Volley YoungStars spielten: Tobias Hosch, Leon Zimmermann, Johann Reusch, Linus Engelmann, Lennart Heckel, Marco Frohberg, Benedikt Waldinger, Onno Möller, Markus Hieber, Leon Meier, Ben-Simon Bonin, Jannik Brentel, Pascal Zippel und Milan Kvrzic.

Zurück zur Übersicht