Schalter nicht umgelegt

25.11.2019

Mit einer 0:3-Niederlage (22:25, 20:25, 20:25) sind die Volley YoungStars aus Grafing zurückgekommen. Als bester Häfler Spieler ist Zuspieler Tobias Hosch ausgezeichnet worden.

Tobias Hosch ist in Grafing zum MVP gewählt worden.
Tobias Hosch ist in Grafing zum MVP gewählt worden.

Weil der zweite Schiedsrichter zu spät kam, wurde das Spiel mit zehn Minuten Verspätung angepfiffen. Das dürfte kaum der Grund gewesen sein, dass die YoungStars nicht richtig ins Spiel fanden. Im Aufschlag machten sie zu selten Druck; bei gegnerischen Aufschlägen präsentierte sich die Annahme um Libero Johann Reusch nicht durchgehend stabil.
Die jungen Häfler ließen sich zwar nicht abhängen, in die Nähe eines Satzgewinns kamen sie aber auch nicht. Oder, wie Trainer Adrian Pfleghar es ausdrückte: „Ganz schlecht war's nicht, aber auch nicht richtig gut."Nach dem Vorwochenerfolg gegen Delitzsch hatte er gehofft, „wir würden es schon ein bisschen besser hinkriegen, den Schalter umzulegen, wenn es nicht läuft."
Eine Auswärtsschwäche will Pfleghar seinem Team nicht andichten, allerdings haben die Häfler auswärts noch keinen Satz gewonnen und alle neun Punkte zuhause geholt
„Das müssen wir in zwei Wochen dringend ändern", sagt Pfleghar. Damit spielt er auf das Derby am 7. Dezember in Mimmenhausen an.
Für die YoungStars waren in Grafing dabei: Tobias Hosch, Benedikt Waldinger, Leon Zimmermann, Onno Möller, Ben-Simon Bonin, Linus Engelmann, Jannik Brentel, Marco Frohberg, Leon Meier, Milan Kvrzic, Pascal Zippel und Libero Johann Reusch

Zurück zur Übersicht