Vorweihnachtsspielstress

13.12.2019

Den Volley YoungStars geht es wie vielen Menschen vor Weihnachten: Sie haben viel um die Ohren und müssen bis zu den Feiertagen noch drei Heimspiele absolvieren. Am Samstag, 14. Dezember, geht's um 14 Uhr gegen die AlpenVolleys Haching II, am Sonntag um 16 Uhr gastiert die TGM Mainz-Gonsenheim in der ZF Arena.

YoungStar Marco Frohberg bereitet sich in Berlin aufs Wochenende vor. (Foto: Günter Kram)
YoungStar Marco Frohberg bereitet sich in Berlin aufs Wochenende vor. (Foto: Günter Kram)

Nachdem die Jungs vom Bundesstützpunkt bisher auswärts ohne Punkte geblieben sind, lief es im heimischen Wohnzimmer – also in der ZF Arena – bisher sehr gut. Die Bilanz von drei Siegen in fünf Heimspielen kann sich sehen lassen. „In den drei kommenden Heimspielen wollen wir unsere Heimstärke untermauern", kündigt Trainer Adrian Pfleghar an.
Die Voraussetzungen dazu sind gut, denn alle Spieler sind fit und einsatzbereit. Lediglich Marco Frohberg hat beim Training gefehlt. Aus gutem Grund: Der Diagonalangreifer gehört zum erweiterten Kreis der Nationalmannschaft und war diese Woche in Berlin, um sich beim Training mit den Auswahlspielern bei Bundestrainer Dan Ilot vorzustellen.
Trotz Heimvorteils sind die Aufgaben am Wochenende nicht zu unterschätzen. Unterhaching liegt auf Rang vier und ist eines von fünf Teams, das bisher acht Spiele gewinnen konnte. Mainz, derzeit auf Platz zehn und einen Platz vor den Häflern, hat ebenfalls zwei Spiele vor der Brust und tritt am Samstag in Mimmenhausen an.

Zurück zur Übersicht