Spielen in der Spielpause

12.01.2020

In der Liga haben die Volley YoungStars noch bis 25. Januar spielfrei. Die meisten Athleten sind in den vergangenen Wochen in verschiedenen Kadern im Einsatz gewesen.

Die YoungStars Ben-Simon Bonin (vorne Mitte, Nummer 10) und Milan Krvzic (vorne rechts) mit der U18-Nationalmannschaft. (Foto: DVV)
Die YoungStars Ben-Simon Bonin (vorne Mitte, Nummer 10) und Milan Krvzic (vorne rechts) mit der U18-Nationalmannschaft. (Foto: DVV)

Fabian Hosch und Philipp Hermann haben mit dem Team der ARGE BaWü an einem internationalen Turnier in Biella teilgenommen. In der Vorrunde Gruppenzweiter, haben sie anschließend das Halbfinale gegen P.V.L. Ciriè gewonnen. Im Finale unterlag das Team Baden-Württemberg zwar gegen Arti e Mestieri Rossa aus Turin. Die Atmosphäre vor 4000 Zuschauern zu spielen, und der sehr gute zweite Platz bleiben dennoch in positiver Erinnerung.
Die erste Chance zur Qualifikation zur U18-Europameisterschaft hat die deutsche U18-Nationalmannschaft mit Kapitän Ben-Simon Bonin und Milan Kvrzic von den YoungStars verpasst. Dazu hätte das Team von Trainer Dominic von Känel das Wevza-Turnier in Palencia (Spanien) gewinnen müssen. Wevza steht für Western European Volleyball Zonal Association. Nach Siegen gegen die Niederlande und Spanien, sowie Niederlagen gegen Belgien, Frankreich und Portugal blieb der DVV-Auswahl am Ende Platz vier. Vom 23. bis 25. April gibt es noch eine Chance bei einem weiteren Qualifikationsturnier in Rottenburg.
Jubeln durften hingegen die daheimgebliebenen Volley YoungStars. Bei einem Vorbereitungsturnier in Konstanz haben Tobias Hosch, Benedikt Waldinger, Johann Reusch, Lennart Heckel, Pascal Zippel, Marco Frohberg, Onno Möller, Linus Engelmann, Leon Zimmermann und Gastspieler Tom Klotzbücher (TSV Mutlangen) den ersten Platz belegt.
Am 25./26. Januar steigen die Volley YoungStars mit einem Doppelheimspieltag gegen Leipzig (Samstag, 15.30 Uhr) und Gotha (Sonntag, 16 Uhr) wieder ins Liga-Geschehen ein.

Zurück zur Übersicht